Vorherige Einwilligung für Werbe-SMS erforderlich

Das OLG Köln (Beschluss vom 2.05.2011, Az. 6 W 99/11) hat entschieden, dass eine Zustimmung des jeweiligen Handyanschlussinhabers erforderlich ist, bevor eine Werbe-SMS verschickt werden kann. Die Versicherung einer dritten Person (z.B. Verwandter, Freund, etc.), dass der Anschlussinhaber damit einverstanden sei, genügt nicht.

← zurück

Aktuelles