Online-Gewerbeauskunft unterliegt vor Gericht

Unternehmen erhalten meist ein Fax, auf denen um Berichtigung von Unternehmensdaten gebeten wird. Diese Daten werden dann in einem Register/Verzeichnis veröffentlicht. Solche Dienste sind – auf den ersten Blick – kostenlos. Nur an versteckter Stelle findet sich ein Hinweis, dass mit Unterschrift ein kostenpflichtiger Vertrag zustande kommt. Das LG Hamburg hat entschieden, dass es sich hierbei um Betrug handeln kann. Eine Zahlungspflicht besteht im Einzelfall somit nicht.

← zurück

Aktuelles