50.000,00 € Strafe für unerwünschte Werbeanrufe

Gute Nachrichten für alle, die Opfer sog. coldcalls werden. Das LG Berlin hat entschieden, dass ein Unternehmen 50.000,00 € Ordnungsgeld bezahlen muss. Der Grund: Das Unternehmen konnte nicht nachweisen, dass die angerufenen Verbraucher – vor den Werbeanrufen – eingewilligt hatten, angerufen zu werden.

Dieser Beschluss des LG Berlin (Az. 16 O 762/04) vom 09.08.2011 ist hier im Volltext abrufbar.

← zurück

Aktuelles