Datenschutzrecht und externer Datenschutzbeauftragter

Rechtsanwalt und Avocat Dr. Moritz Votteler ist für zahlreiche Unternehmen in Deutschland externer Datenschutzbeauftragter. Gleiches gilt für Frankreich: Dort übt er die Tätigkeit eines CIL oder correspondant informatique et libertés aus, das französische Pendant. Interessentarweise hat sich der Französische Gesetzgeber dazu entschieden, die Bezeichnung ab Mai 2018 in délégué à la protection des données abzuändern.

Zu diesem Zeitpunkt tritt die europäische Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt gilt in sämtlichen Mitgliedstaaten der Europäischen Union derselbe Gesetzesrahmen hinsichtlich des Schutzes personenbezogener Daten.

Im Zuge seiner Tätigkeit führt Rechtsanwalt und Avocat Dr. Moritz Votteler Audits durch, assistiert bei der Implementierung von Datenverarbeitungssystemen, schult Mitarbeiter in datenschutzrechtlichen Belangen und erstellt Verfahrensverzeichnisse.

Des Weiteren berät und vertritt Rechtsanwalt und Avocat Dr. Moritz Votteler Unternehmen in Bußgeldverfahren, die entweder durch deutsche Aufsichtsbehörden oder durch die CNIL (Commission nationale de l’informatique et des libertés) durchgeführt werden.

Diese forensische Tätigkeit wird ergänzt durch eine intensive Lehrtätigkeit: Rechtsanwalt und Avocat Dr. Moritz Votteler ist Lehrbeauftragter der Universität Stuttgart. Er hält Vorlesungen im Datenschutzrecht.

← zurück

Aktuelles